Sterne Fotografieren

tipps und tricks

Last but not least ein paar Gedanken und Tipps aus der leidlichen Praxis...


Fokus und Bildausschnitt

Bei so wenig Licht kann man den Autofokus vergessen, am besten schaltet ihr ihn gleich ab. Je nachdem wie weit der Vordergrund entfernt ist, und welche Brennweite ihr nutzt, kann es unmöglich werden Sterne und Vordergrund scharf zu bekommen. Man könnte zwar abblenden, aber das gilt es ja bei dieser Übung zu vermeiden. Was maximal geht ist das Objektiv hyperfokal zu fokusieren. Am besten testet ihr das mit dem Objektiv in Ruhe am Tage aus und merkt euch die Position des Fokusringes. Wenn Fokus und Bildausschnitt festgelegt sind empfiehlt es sich eine Aufnahme bei hohem ISO zu machen. Und ich meine richtig hoch, unbrauchbar hoch. Ihr wollt nur die schärfe und Belichtung kurz überprüfen. Wenn alles in Ordnung ist, kann man die Belichtungszeit auf einen niedrigen ISO herunter rechnen und erhält eine konstante Belichtung (dafür gibt es z.B. kleine Apps für die meisten Telefone).


dunkler Vordergrund

Am besten legt man sich seine Aufnahmen so, dass sie kurz Nach Mondaufgang beendet sind oder kurz Vor Monduntergang anfangen. Dann findet sich relativ weiches Licht in der Landschaft (es gelten die gleichen Regeln wie mit der Sonne). Wenn der Mond im Zenit steht darf er nicht in der Vollmondphase sein, da sonst viele Sterne überstrahlt würden (siehe Abschnitt "vorüberlegungen").
Solltet ihr nicht in den Genuss von Mondlicht kommen, kann es Sinn machen den Vordergrund künstlich aufzuhellen. Wenn ihr vor Ort noch eine Taschenlampen- Aufnahme gemacht habt könnt ihr diese als neue Ebene (wieder im Modus "nur Aufhellen") über euren Sternenhimmel legen. Bei Bedarf kann der Himmel der der Taschenlampenaufnahme noch mit einer Ebenenmaske ausgeblendet werden und fertig ist das finale Startrail- Bild. Zu viel Arbeit? Auch die Silhouette einer eindrucksvollen Landschaft kann wirken, es kommt ganz drauf an was ihr erreichen möchtet.


beschlagene Gläser

Oft bildet sich nachts Bodennebel, gerade in der Nähe von offenen Wasserflächen oder auf Wiesen. Dieser Nebel kann sich auf der Linse niederschlagen, und zwar bevorzugt bei wenig Wind. Durch die Verwendung einer Sonnenblende kann man diesen Effekt etwas hinaus zögern, weil die feuchte Luft nicht direkt über das Glas streicht. Will man das Beschlagen noch weiter verhindern muss das Objektiv bzw. die Frontlinse beheizt werden. Neben elektrischen Schuhsolen- Heizgeräten bieten sich Wärmekissen an, die durch Klicken eines Metallplättchens aktiviert werden und Wärme abstrahlen. Ihr müsst nur daran denken, dass euer Objektiv nicht zu heiß wird (das Gehäuses ist oft aus Kunststoff). Also am besten vorher in ein Handtuch o.ä. einwickeln, dann wird die wärme auch gleichmäßiger und vor allem länger abgegeben (nach 3 bis 4 Stunden ist die Wärmeleistung dann aber spätestens erschöpft). Achja, beim Anbringen solltet ihr penibel darauf achten, dass der Fokus nicht verrutscht!


Flugzeugspuren

Um Flugzeugspuren im Bild zu vermeiden könnt ihr zischen 1 und 4 Uhr fotografieren, dann ist weniger Flugverkehr und die Wahrscheinlichkeit Flieger im Bild zu haben schrumpft. Solltet ihr doch Flugzeug- Spuren aus euren kombinierten Startrail- Bildern stempeln müssen macht es sich besser das vor dem Stitchen zu erledigen. Zwar müssen alle Bilder nacheinander geöffnet werden, aber man hat mehr Nachthimmel zum Kopieren und kann selektiver arbeiten.


Zeitraffer Video

Ihr wollt Startrails aus mehreren Einzelbildern anfertigen? Die Speicherkarte ist groß genug? Ihr benutzt mein Skript oder ein anderes automatisiertes Programm zum Stitchen? Super, dann bietet sich auch gleich die Erstellung eines Zeitraffervideos an! Für einen 10s Zeitraffer- Clip braucht ihr wenigstens 240 Einzelbilder. Ihr merkt schon, wenn alle Bilder im Kasten sein sollen bevor der Akku leer ist, müsst ihr recht kurz belichten. Ich stelle die Kamera deswegen meist auf 30s fest ein und arretiere den Verschluss mit einem Kabelauslöser. Nach genau 2 Stunden habt ihr dann alle nötigen Aufnahmen für den Clip im Kasten. Um aus den Einzelbildern einen Videoclip zu machen bieten sich Videoschnittprogramme wie z.B. kdenlive an.

am Lago Pujol, l'Albufera...
Startrails am Embassament...
Sterne am Embalse de Lori...
Startrails am Embalse de ...
Startrails am Kap Sant An...
Berge im Umland Valencias
Berge im Umland Valencias
Viel Spaß beim Ausprobier...

Kommentare  

 
#1 Gabi 2013-11-30 10:49
Hi Sven,

wir einige Monaten hatten wir mal wegen der Startrail aufnahmen gemailt.
Ich habe jetzt ein Programm gefunden, welches diese Lücken wegrechnet!!
http://www.markus-enzweiler.de/StarStaX/StarStaX.html#usage

Damit schafft man es wunderbar die Lücken rauszurechnen und man kann auch die Einzelbilder für das Startrail Movie speichern lassen.
In der Naturfoto Spezial Landschaftsfoto grafie war auch ein Text darüber. Da steht, wie man es genau mit den Ebenen machen kann. Hilft Dir vielleicht bei Deinem Skript?
liebe Grüße

Gabi
Zitieren
 
Creative Commons Lizenzvertrag Impressum